News
15.11.2018

Das war der BraIn 2018

Die Stadt Brandenburg an der Havel und die Wirtschaftsregion Westbrandenburg sind hoch innovativ. Davon konnten sich die Gäste des diesjährigen Brandenburger Innovationspreises (BraIn) überzeugen. Im Rahmen des Technologie.Transfer.Tages wurden insgesamt neun Preise in den Kategorien „Ideen-Award“, „Innovations-Award“ und „Startup-Award“ sowie ein Sonderpreis verliehen.

Eine Kamera zur Untersuchung einer rheumatischen Hand, ein mobiles Schiffshebeportal und eine Schülerfirma mit Holzprodukten – dies sind die Siegerprojekte des BraIn.

Um die Preise in Höhe von 1000 Euro (Platz 1), 600 Euro (Platz 2) und 400 Euro (Platz 3) hatten sich insgesamt 21 Einzelpersonen und Gruppen beworben. Eine Jury hatte dann die besten drei ausgewählt, aus denen während der Veranstaltung das Publikum die Plätze vergab – erstmals durch Online-Abstimmung per Smartphone. Die THB hat den Innovationspreis gemeinsam mit Brandenburger Unternehmen ausgelobt.