Puzzleteile
© Pixabay
Beteiligungsprozess zum Aufbau einer regionalen H2-Wirtschaft gestartet

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg sowie die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe starten einen Online-Beteiligungsprozess zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in der Hauptstadtregion.

weitere Informationen

Ziel dieses Beteiligungsprozesses ist es, den beiden Energieverwaltungen einen Überblick über den Bedarf an Wasserstoff sowie die Erzeugungskapazitäten zu geben und beides in Übereinstimmung zu bringen.

In einer breit angelegten Befragung in Berlin und Brandenburg sind Unternehmen, Verbände, Kommunen und weitere Akteure aufgerufen, ihren Bedarf oder ihr Angebot an Wasserstoff zu melden und ihr Interesse am Einstieg in die Wasserstofftechnik oder -nutzung zu benennen. Die Umfrage läuft bis zum 29. März.

Fahrplan zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft

Neben der Abschätzung von Nachfrage und Angebot stehen unter anderem folgende Fragen im Fokus der Online-Befragung:

  • Welche Infrastruktur ist bereits vorhanden?
  • Welche Infrastruktur wird zukünftig benötigt?
  • Welche Aktivitäten und Projekte sind in der Planung?
  • Welche Hemmnisse und Hürden gibt es aus Sicht der Beteiligten? Und welches Verbesserungspotenzial?
  • Wie kann die Landespolitik Unternehmen und Kommunen beim Einstieg oder beim Ausbau von Wasserstofftechnik unterstützen?

Die Ergebnisse der Befragung werden bis zum Sommer in einen Fahrplan zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft einfließen und sind Teil der Gesamtstrategie des Landes Brandenburg sowie des Strategischen Gesamtrahmens für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg.

Hier geht es zur Umfrage. Jetzt beteiligen!